Butterkuchen, Kaffee und Minigolf

Gisela Enders 06.08.20170 Kommentare
 
Sommerfest in Oyten
Schon zur Mittagszeit flanierten Hunderte Menschen über die Bummelmeile des Oytener Sommerfestes im Ortszentrum. Das schöne Wetter wirkte sich positiv auf die Besucherzahlen aus. (FOCKE STRANGMANN und Focke Strangmann, Focke Strangmann)

Oyten. Musik, die rockt, und aktuelle Partykracher servierten die Mushroams am Sonnabend zum Auftakt des Sommerfestes, das am Wochenende in der Oytener Ortsmitte gefeiert wurde. Ponyreiten und Dosenwerfen, Autoscooter und Kettenkarussell blieben indes den Kindern vorbehalten, die am Sonntag mit ihren Eltern über die Festmeile bummelten. Wer am Abend zu tief ins Glas geschaut hatte, konnte dem Kater mit Bratwurst und Fischbrötchen zu Leibe rücken. Gut besucht war die Veranstaltung schon am Vormittag – Bewährtes und Neues stießen dabei auf Interesse und Zuspruch.

Ist die Distanz auch noch so kurz: das Spiel mit der weißen Kugel ist schwieriger als es scheint. Zehn Golfbälle, von Mitarbeitern einer ortsansässigen Bank platziert, galt es über eine schmale Bahn ins höchstens drei Meter entfernte Ziel zu schicken. Ein Verzehrgutschein in Höhe von 50 Euro winkte dem Tagessieger, dem gegen Abend sein Preis überreicht wurde. Kim Brauer bewies derweil auf völlig andere Weise seinen Sinn für Geschicklichkeit. Ziemlich lässig saß der nicht einmal zweijährige Knirps auf dem Rücken eines braungetupften Ponys, den Schnuller fest zwischen den zarten Lippen. Völlig unbeeindruckt von der Größe des Tieres, zog er unter den Augen der Eltern seine Kreise durch das Geviert, gefolgt von der etwas älteren Schwester.

Saubere Fenster und einen klaren Durchblick hingegen versprach ein wortgewandter Händler. Mühelos bearbeitete der Mann mit Fett verschmierte Fenster, die minutenschnell streifenfrei und glänzend daherkamen. Das Schmutzwasser lief dabei in einen integrierten Tank und nicht, wie üblich, auf den Fußboden. Trotz des moderaten Einstiegspreises gingen nur wenige der Haushaltshelfer über den Tisch. Schwamm und Zeitungspapier scheinen bei den Hausfrauen noch immer hoch im Kurs zu stehen.

 
Autoscooter im Mini-Format, ein Kettenkarussell und durchsichtige Bälle, in denen man über das Wasser laufen kann: Ein Herz für Kinder konnte man den Veranstaltern durchaus bescheinigen. Zusätzlich zu den bewährten Attraktionen präsentierten die Hansetrucker aus Bremen ihr beeindruckendes Modellfahrzeug-Sortiment. Während silbrig glänzende Trucks, Sattelschlepper, Radlader und Walzen auf vorgezeichneten Bahnen ferngesteuert ihre Runden drehten, versetzte ein Bagger Sandberge und faszinierte damit kleine Jungs und ihre Väter. „Wir haben den Parcours aus dem Hut gezaubert“, beschrieb Clubmitglied Uwe Ehlers die aufwendigen Vorbereitungen. Recht spät habe die Vereinigung der Selbstständigen (VdS) die Schau gebucht, sehr viel Zeit für Vorbereitungen habe es daher nicht gegeben. Alle Fahrzeuge seien in Eigenarbeit entstanden, erklärte Uwe Ehlers stolz, „nur das Lackieren geben wir manchmal in Auftrag“.

Denise Eisfeld spart indes auf den Führerschein. Gemeinsam mit ihrer Mutter hatte sich die 16-Jährige überlegt, wie der kostspielige „Lappen“ am besten zu finanzieren sei. Auf breiten Tischen hatte die junge Bremerin Gesellschaftsspiele ausgebreitet, die sie in der Flohmarkt-Ecke zu verschiedenen Preisen anbot. Viele der gepflegten Kartons entstammen dem eigenen Kinderzimmer, andere wiederum von Freunden oder Basaren. „Aus Spielen, die wegen ihres schlechten Zustands nicht mehr zu gebrauchen sind, haben wir Figuren oder Teile gesammelt, die immer dann zum Einsatz kommen, wenn irgendwo etwas fehlt“. 

China-Snack hin, Kartoffelpuffer her: Wie auch in den Jahren zuvor fand der Butterkuchen, den Marlies Esselmann und ihre Helfer vom Heimatverein Oyten gebacken hatten, reißenden Absatz. Neben dem Fachwerkdomizil klönten am Nachmittag viele Festbesucher und sammelten in der Sonne neue Kräfte. „Zwei reelle Stücke und Kaffee satt für 3,50 Euro“. Der Erlös fließe in die Vereinskasse, denn „an den Gebäuden gibt es immer was zu tun“. 

„Alle Fahrzeuge sind in Eigenarbeit entstanden.“ Uwe Ehlers, Hansetrucker Bremen
 
 
   

Impressionen  

IMG_1998.jpg
   

VCNT-Counter (Neue HP)  

Heute 12

Gestern 33

Woche 207

Monat 656

Insgesamt 29988

   

DPCalendar Mini  

   

DPCalendar Zähler  

Veranstaltung startet in
Gestartete Veranstaltung:
Fahren mit Gästen im Mai 2019
...
   
© Hansetrucker Bremen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere FB-Seite

   
Um unsere Webseite hansetrucker.de für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden! Ablehnen