Die Hansetrucker wünschen einen schönen 1. Advent!

 

Achim Garbers mit seinem originalgetreuen Bagger-Modell: 22 Kilogramm bringt das kleine Kraftpaket auf die Waage. Foto: phs

 

 

Kleine Autos, großes Spektakel

 

Adendorf. Was bringt wohl mehr Spaß, das Zusammenbauen oder das Fahren der ferngesteuerten Fahrzeuge? Eine ultimative Antwort auf diese Frage von den Männern und (wenigen) Frauen zu erwarten, die am Wochenende zur „Modell-Truck-Nord“-Ausstellung in das Walter-Maack-Eisstadion eingeladen hatten, ist allerdings ähnlich müßig, wie das Geheimnis lüften zu wollen, was wohl als erstes da war, das Ei oder das Huhn. Fest steht aber, dass die große Show der kleinen Fahrzeuge bei den Modellbauern und Zuschauern gleichermaßen gut ankam. Organisiert worden war sie vom Schiffsmodellbauclub Lüneburg – zusammen mit neun weiteren Norddeutschen Modellbauvereinen. „Das war wirklich eine gelungene Premiere“, lobte Heiko Mummert , Vorsitzender des Schiffsmodellbauclubs.

Ein Bagger mit ordentlich Power

Doch um auf die Eingangsfrage zurückzukommen: Für Achim Garbers aus Seevetal stellt sich die Frage nicht: „Wir sind Modellbauer, keine Modellfahrer“, sagt der gelernte Fliesenleger, der das Hobby Modellbau bereits seit 1985 betreibt. „Angefangen hatte ich mit einem ferngesteuerten Lkw“, berichtet der Seevetaler, acht maßstabgetreue Fahrzeuge nennt er aktuell sein eigen. In Adendorf präsentierte der Seevetaler seinen Bagger im Maßstab 1:16. 22 Kilogramm bringt das detailgetreue Arbeitsgerät auf die Waage – ein echtes Kraftpaket. Ein halbes Jahr hat Garbers gebraucht, um aus dem Bausatz einen voll funktionsfähigen Bagger zu bauen. Und der kann wie das große Original richtig was wegbaggern. „Der hat schon ordentlich Power“, stellt Heiko Mummert anerkennend fest.

Eine richtige kleine Stadt

Echte Hingucker sind auch die vielen Lkw im Maßstab 1:16, die ferngesteuert von einem Hallenende zum anderen fahren, um „Aufträge“ abzuwickeln: Die Veranstalter haben nämlich eine richtige kleine Stadt aufgebaut – mit eine Kies- und Sandgrube, in der Sand und Baumaterial abgebaut wird, einer Brückenbaustelle, einem Neubaugebiet, einer Feuer- und Rettungswache, einem Logistikzentrum, in dem gut 1000 Euro-Paletten im Miniaturformat und andere Stückgüter von Modell-Gabelstaplern auf Lkw-Nachbauten verladen werden.

Wer sich im Adendorfer Stadion umsieht, stellt schnell fest: Es sind vor allem Männer, die der Faszination Modellbau erliegen. Aber es gibt auch einige Frauen, die Spaß an der Modellbautechnik haben. Jenny Brandt zum Beispiel: Sie ist gelernte Fahrzeug-Lackiererin – eine Affinität für Technik und Fahrzeuge also schon berufsmäßig vorhanden. Ihr Scania-Schwertransporter gleicht dem Original bis ins Detail.

Veranstalter zufrieden mit der Premiere

Dabei ist die 23-Jährige eigentlich über Flugzeuge zum Modellbau gekommen. Hubschrauber und Jets mit einer Spannweite von bis zu 2,60 Metern nennt sie ihr Eigen. Alles andere als kleine Modelle, genauso wenig wie der maßstabgetreue Scania-Schwertransporter. Aber ob Bauen, Fahren oder Fliegen – „mich reizt alles“, sagt die junge Frau zufrieden.

Zufrieden sind am Ende des Tages auch Heiko Mummert und Artur Willms vom Lüneburger Schiffsmodellbauclub: „Das war eine gelungene Veranstaltung nicht zuletzt auch Dank der Unterstützung durch die Gemeinde Adendorf“, betonen die beiden. Und sie freuen sich schon auf die Veranstaltung im nächsten Jahr – „dann hoffentlich wieder in Adendorf.“

Von Klaus Reschke

 

Quelle: LZ Lüneburg vom 22.07.2019, Nr.168

   

iCagenda - Calendar  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   

Impressionen  

IMG0041.jpg
   

VCNT-Counter (Neue HP)  

Heute 171

Gestern 242

Woche 895

Monat 946

Insgesamt 52974

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
© Hansetrucker Bremen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere FB-Seite

   
Um unsere Webseite hansetrucker.de für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung